ZDR Investments investiert im 4. Quartal über eine Milliarde CZK in den Kauf weiterer Retail-Parks

22. Dezember 2020

Das Portfolio der Investmentfonds ZDR Investments hat sich im 4. Quartal dieses Jahres um 6 weitere Immobilien vergrößert.

Bei den Neuzuwächsen in der Tschechischen Republik handelt es sich um einen Retail-Park in Litoměřice mit den Mietern OBI und Albert, JYSK Havlíčkův Brod und KiK Chrastava. In der Slowakei wurden Einkaufsparks in Senec und Púchov erworben, in Österreich ein Retail-Park in Wolfsberg.

Das Immobilienportfolio der ZDR Investments-Gruppe besteht damit Ende 2020 aus 35 Immobilien im Wert von 4,8 Mrd. CZK. Die Objekte mit einer Gesamtgröße von 110 000 m2 vermietbarer Fläche befinden sich in der Tschechischen Republik, in der Slowakei und in Österreich.

JUDr. Zdeněk Prázdný, Gründer und Verwaltungsratsvorsitzender: „In diesem Jahr ist uns gelungen, das Immobilienportfolio mehr als zu verdoppeln. Wir schätzen das Vertrauen unserer Anleger sehr und konnten heuer erneut einen stabilen Ertrag für sie generieren. Darüber hinaus sind wir auf westliche Märkte vorgedrungen und möchten diese Strategie fortsetzen.“